logo


Presseecho

Die Wunschbäume „blühen“ wieder

Nov 26 2013

Rund 100 kleine Wünsche warten auf Erfüllung

Erkrath (nm). Kein Advent ohne Wunschbäume! Seit 18 Jahren »erblühen« die Tannenbäumchen, festlich geschmückt mit kleinen Wünschen von Menschen, denen es nicht so gut geht wie den meisten von uns, in den Erkrather Filialen der Kreissparkasse Düsseldorf. Auch dieses Jahr können Erkrather Bürger wieder jemandem, den sie gar nicht kennen, eine kleine Weihnachtsfreude machen. »Es sind kleine bescheidene Wünsche«, weiß die stellvertretende Bürgermeisterin Regina Wedding, die auch diesmal wieder gemeinsam mit Marianne Koch und der Frauen-Union die schöne Aktion organisiert. Unterstützt werden sie dabei von der Jugendstiftung und der Stiftung Abendsonne »und natürlich dem Team der Kreissparkasse. Ohne sie ginge es nicht«, so Wedding. Eine Puppe, Bauklötze, ein Gutschein von dm oder C&A und Eintrittskarten für einen gemeinsamen Schwimmbad- oder Kinobesuch mit Mama und Papa stehen beispielsweise auf den Wunschzetteln, die die Spender von den Bäumen »pflücken« und bis zum 21. und 22. Dezember erfüllen können. Manche Wünsche künden nur zu deutlich von der Armut, die oft versteckt unter unseren Nachbarn herrscht: Warme Socken, ein Schal und eine Mütze wünscht sich da zum Beispiel jemand. Eine junge Frau, die aus Argentinien geflohen ist, brauch dringend einen Pullover für den Winter; ein 52-jähriger Flüchtling aus Syrien »steht vor dem Nichts«, erzählt Marianne Koch von Personen, deren Schicksale ihr besonders ans Herz gingen. Dass die Geschenke wirklich bei bedürftigen Mitbürgern ankommen, stellen die engagierten Wunschbaum-Organisatorinnen sicher, indem sie Hinweisen, beispielsweise von Schulleitern, Pfarrern, Mitarbeitern gemeinnütziger Einrichtungen oder aber auch aufmerksamen Nachbarn nachgehen, die ihnen mitteilen, wo ein kleines Geschenk zumindest ein bisschen dazu beitragen kann, große Not zu lindern. Wer einen Wunschbaum-Wunsch erfüllen möchte, kann sich in den Filialen der Kreissparkasse einen Wunschzettel aussuchen und das Geschenk entweder dort oder bei den Organisatorinnen bis spätestens 21./22. Dezember abgeben.

Dr. Erhard Tönjes, Wolfgang Soldin, Regina Wedding, Marianne Koch und Hildegard Laufer (v.l.)haben die Tannenbäumchen in den Filialen der Kreissparkasse wieder mit Wünschen von jungen und alten Erkrather Mitbürgern geschmückt, für die der Geschenkeplatz unterm Weihnachtsbaum sonst sicher leer bleiben würde. Foto: Marschall

Dr. Erhard Tönjes, Wolfgang Soldin, Regina Wedding, Marianne Koch und Hildegard Laufer (v.l.)haben die Tannenbäumchen in den Filialen der Kreissparkasse wieder mit Wünschen von jungen und alten Erkrather Mitbürgern geschmückt, für die der Geschenkeplatz unterm Weihnachtsbaum sonst
sicher leer bleiben würde. Foto: Marschall